Ayurveda in Österreich

Ayurveda in Österreich

Ayurveda hat seinen Ursprung in Kerala, Südindien und gilt als die erste vollständige Gesundheitslehre der Welt. Übersetzt bedeutet Ayurveda „Das Wissen vom Leben“. Die ganzheitliche Lehre über den Menschen und die Gesundheit entwickelte sich in Indien vor mehr als 5.000 Jahren und berücksichtigt alle Aspekte des Lebens: die körperlichen, die
geistigen und die seelischen. Im Ayurveda werden diese, durch die Behandlung der Ursachen von Ungleichgewichten, in Balance gebracht und sorgen so nachhaltig für Gesundheit und Wohlbefinden.

„Die Welt setzt sich in der ayurvedischen Philosophie aus fünf Elementen zusammen: Erde, Wasser, Feuer, Luft
und Äther. So auch unser Körper. Er ist so etwas wie eine Welt im Kleinen.
Daher müssen alle diese Elemente im Körper im richtigen Verhältnis zueinander vertreten sein:
reine Erde, reines Wasser, reines Feuer oder Sonnenlicht, reine Luft und freier Raum.“
(Mahatma Gandhi)

Drei Lebensenergien „bestimmen“ nach Ayurveda den Menschen und „wohnen“ seinem Körper inne: Vata, Pitta und Kapha. Eine schlechte physische Verfassung wird demnach auf eine Störung der Lebensenergien zurückgeführt. Ayurveda-Behandlungen erfreuen sich heute in der westlichen Welt großer Beliebtheit – so auch in Österreich.

Kostenfrei stornieren bis 14 Tage vor Anreise. Mehr Infos unter sorglos buchen >>