Trekkingreisen in Bhutan

Trekkingreisen in Bhutan

Bhutan, ein buddhistisches Königreich am östlichen Rand des Himalayas, ist für seine Klöster, Festungen (oder Dzongs) und die spektakulären Landschaften bekannt, die von subtropischen Ebenen bis zu steilen Bergen und Tälern reichen. Im Hochhimalaya sind Gipfel wie der 7.326 m hohe Chomolhari beliebte Trekking-Ziele. Das Paro-Taktsang-Kloster (auch als das Tigernest bezeichnet) schmiegt sich an den Felsen über dem bewaldeten Paro-Tal. Unten folgend möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl an ausgesuchten Trekkingreisen in Bhutan vorstellen.

Trekkingreisen im geheimnisvollen Königreich!

Dichte Wälder erstrecken sich über weite Teile des Landes, wobei das Himalaya-Gebirge mit aufragenden Gipfeln Bergsteiger und Trekkingfans in aussichtsreiche Höhen lockt. Die Hochgebirgsregion um Laya, sowie sehenswerte Städte wie Thimphu und die bezaubernden Täler von Punakha und Bumthang erweisen sich als lohnenswerte Wanderziele.

Felsige Bergrücken, historische Klosterburgen und bunte Gebetsfahnen, die im Wind wehen, säumen die Wanderrouten in Bhutan. Die fruchtbaren Täler gleichen vor allem im Frühling einem wahren Blütenmeer und halten Wanderwege für Genießer bereit. Für Bergfreunde mit guter Kondition dürfte der Snowman-Trek das Richtige sein, denn er führt durch den Himalaya von Bhutan und gilt als eine der weltweit schönsten Trekkingtouren.

Die unterschiedlichen Klimazonen Bhutans sind verantwortlich für die große Tier- und Pflanzenvielfalt, die man unter anderem in den Naturschutzgebieten wie dem Jigme-Dorji-Nationalapark oder Jigme-Singye-Wangchuck-Nationalpark entdecken kann. Da hier auch gefährliche Raubtiere, wie zum Beispiel Tiger und Bären, leben, sollten Wanderer ausschließlich mit einem ortskundigen Guide auf Tour gehen.

Kostenfrei stornieren bis 14 Tage vor Anreise. Mehr Infos unter sorglos buchen >>